Hot Best Seller

Detektiv Nobody 6 (Benu Krimi) (German Edition)

Availability: Ready to download

"Detektiv Nobody’s Erlebnisse und Reiseabenteuer. Nach seinen Tagebüchern bearbeitet von Robert Kraft" erschienen zwischen 1904 und 1906 zunächt in Lieferungsheften und dann in Buchform im Verlag H. G. Münchmeyer in Dresden, der auch die Kolportageromane von Karl May herausgab. Der hier vorgelegte sechste Band der Nobody-Reihe folgt unverändert und ungekürzt der Buchausgab "Detektiv Nobody’s Erlebnisse und Reiseabenteuer. Nach seinen Tagebüchern bearbeitet von Robert Kraft" erschienen zwischen 1904 und 1906 zunächt in Lieferungsheften und dann in Buchform im Verlag H. G. Münchmeyer in Dresden, der auch die Kolportageromane von Karl May herausgab. Der hier vorgelegte sechste Band der Nobody-Reihe folgt unverändert und ungekürzt der Buchausgabe Detektiv Nobody’s Erlebnisse und Reiseabenteuer VI. Band des Münchmeyer Verlages aus dem Jahre 1905. Nachdem Nobody von der geheimnisvollen Magnetinsel entkommen ist, unternimmt er gemeinsam mit Gretchen, einem jungen Mädchen, das von zuhause ausgerissen ist, eine Ballonfahrt zum Titicaca-See, um dort nach dem Tempelschatz der alten Inkas zu suchen. Als Nobody auf dem Boden des Sees nach dem Goldschatz taucht, hat er eine Begegnung mit einer unheimlichen Gestalt. Nobody verfolgt den Unheimlichen über den Meeresgrund, und als er diesen schließlich stellt, blickt er in das Gesicht eines Doppelgängers. Nobody gerät in ein ebenso unfassliches wie bedrohliches Abenteuer, aus dem er am Ende von seinen treuen Gefährten gerettet werden muss. Die Wege von Nobody und Gretchen trennen sich bald darauf; doch wird Nobody dem schönen Mädchen später unter sehr ungewöhnlichen Umständen bei dem Indianerstamm der Cherokesen wiederbegegnen.


Compare

"Detektiv Nobody’s Erlebnisse und Reiseabenteuer. Nach seinen Tagebüchern bearbeitet von Robert Kraft" erschienen zwischen 1904 und 1906 zunächt in Lieferungsheften und dann in Buchform im Verlag H. G. Münchmeyer in Dresden, der auch die Kolportageromane von Karl May herausgab. Der hier vorgelegte sechste Band der Nobody-Reihe folgt unverändert und ungekürzt der Buchausgab "Detektiv Nobody’s Erlebnisse und Reiseabenteuer. Nach seinen Tagebüchern bearbeitet von Robert Kraft" erschienen zwischen 1904 und 1906 zunächt in Lieferungsheften und dann in Buchform im Verlag H. G. Münchmeyer in Dresden, der auch die Kolportageromane von Karl May herausgab. Der hier vorgelegte sechste Band der Nobody-Reihe folgt unverändert und ungekürzt der Buchausgabe Detektiv Nobody’s Erlebnisse und Reiseabenteuer VI. Band des Münchmeyer Verlages aus dem Jahre 1905. Nachdem Nobody von der geheimnisvollen Magnetinsel entkommen ist, unternimmt er gemeinsam mit Gretchen, einem jungen Mädchen, das von zuhause ausgerissen ist, eine Ballonfahrt zum Titicaca-See, um dort nach dem Tempelschatz der alten Inkas zu suchen. Als Nobody auf dem Boden des Sees nach dem Goldschatz taucht, hat er eine Begegnung mit einer unheimlichen Gestalt. Nobody verfolgt den Unheimlichen über den Meeresgrund, und als er diesen schließlich stellt, blickt er in das Gesicht eines Doppelgängers. Nobody gerät in ein ebenso unfassliches wie bedrohliches Abenteuer, aus dem er am Ende von seinen treuen Gefährten gerettet werden muss. Die Wege von Nobody und Gretchen trennen sich bald darauf; doch wird Nobody dem schönen Mädchen später unter sehr ungewöhnlichen Umständen bei dem Indianerstamm der Cherokesen wiederbegegnen.

0 review for Detektiv Nobody 6 (Benu Krimi) (German Edition)

Add a review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...
We use cookies to give you the best online experience. By using our website you agree to our use of cookies in accordance with our cookie policy.